Horizont 2020

Über die NKS-KMU, Nationale Kontaktstelle zum EU Förderprogramm Horizont 2020, sind diverse Fördermittel in einem Wettbewerb und speziell für KMUs, klein- und mittlere Unternehmen verfügbar. Die geförderten Maßnahmen sind sehr weit gefasst und decken beispielsweise ab:

Verbundforschung – Wenn sich KMUs mit Hochschulen oder anderen Unternehmen aus je mindestens 3 Ländern zusammentun, können sie verschiedenste Bereiche abdecken. So ist das Programm NMP 9 für die Forschung in Nanotechnologie auf dem Sektor der Biomedizin spezialisiert. ICT 18 fördert die Anwendung von Computertechnologie im Kreativsektor und FOF 9 unterstützt die Computeranwendung in der Fertigung. Dies sind nur einige Beispiele aus dem sehr breit angelegten Rahmen an Fördermöglichkeiten.

Fast Track to Innovation – unterstützt den Weg von einer guten Idee über die Prototypenerstellung bis zur Herstellung und teilweise sogar noch Vermarktung. Ziel ist die schnellere Umsetzung von Erfindungen oder Patenten in einen industriellen Herstellungsprozess.

FET – Future and Emerging Technologies – dient der Förderung von Zukunfts- und Wachstumstechnologie. Das Spektrum an Hilfen von EU, Deutschland und Ländern beginnt bei der Gestaltung von neuen Themen, Forschungseinrichtungen und Innovationen in der vorindustriellen Forschung mit dem Teilbereich FET proactive. FET Flagships hilft bei großen Forschungsaufgaben, die gesellschaftliche oder wirtschaftliche Ziele haben. Ausdrücklich sind interdisziplinäre Forschungen erwünscht. Dazu gibt es noch das allgemeine FET, welches themenfrei gehalten ist und bei entsprechender Relevanz oder einer guten Idee an sich unterstützt.

Öffentlich-private Partnerschaften PPP ist extrem umfangreich. Die Public Private Partnership Förderung umfasst beispielsweise IMI 2 – Arzneimittel, FCH 2 – Wasserstofftechnologie und Brennstoffzellen, Themen aus Luftfahrt und Luftverkehr – Clean Sky 2, bis zur Optimierung des Bahnverkehrs in Shift to Rail – S2R. Dazu gibt es noch Robotik – Robotics, energieeffiziente Gebäude – EEB sowie diverse Themen aus den Bereichen Verkehr, industrieller Fertigung, Solar und vieler weiterer Anwendungen.

Eurostars – unterstützt die europaweite Zusammenarbeit in der Forschung. Länderübergreifend können sich KMUs zusammentun, um relevante Forschungsvorhaben voran zu treiben. Eines der Kriterien ist die Marktnähe des zukünftigen Produkts.

Man sieht alleine anhand der hier gezeigten Auflistung, wie umfangreich und thematisch abgegrenzt die verschiedenen Fördermöglichkeiten sind. Dabei sind noch bei weitem nicht alle erwähnt. Etwas schwierig ohne passende Beratung ist auch das Prozedere und die Höhe der jeweiligen Subventionen. So gibt es einstufige Prozesse (wenn erfolgreich genehmigt, dann durchführbar), zweistufige Prozesse (Vorauswahl und Genehmigungsverfahren) und dies alles noch zu bestimmten Fristen, in der Regel im Quartalsabstand. Kommissionen entscheiden über die Wichtigkeit, die Marktrelevanz und den Grad an Innovation. Die mögliche Unterstützung schwankt pro Projekt zwischen ein paar Hundertausend und einigen Millionen Euro. Ansprechpartner sind regional unterschiedlich und reichen, meist je nach Projektgröße, von Koordinationstellen in Deutschland bis zur EU-Ebene. In jedem Fall lohnt ein Vergleich mit “normalen” Angeboten für Fördermittel.

Wir bringen Sie gerne in Kontakt mit Spezialisten, welche Sie durch die Programme begleiten.

ggrohs

    Kommentare sind geschlossen.