Förderziele

Die Ziele öffentlicher Fördergelder sind extrem vielfältig und man sollte genau wissen, welche Fördermittel für den eigenen Bedarf eingesetzt werden können. Dies ist teilweise vom Sitz der Unternehmung abhängig. So werden in Ostdeutschland und in strukturschwachen Regionen im Westen deutlich andere Förderprogramme angeboten, als dies bei wirtschaftlich starken Ländern wie Bayern oder Baden-Württemberg der Fall ist. Totzdem sind auch hier attraktive Förderprogramme für unterschiedliche Verwendungszwecke vorhanden –  recht oft im Bereich High-Tech, Umweltschutz oder Infrastruktur. Auch innerhalb eines Bundeslandes sind verschiedene Förderarten möglich, etwa bei grenznahen Regionen oder bei Kooperationen mit ausländischen Partnerfirmen.

Im Allgemeinen gibt es folgende Schwerpunkte für Fördermaßnahmen:

Auslandsgeschäfte – Der Staat hilft neben dem reinen Export auch bei der Bewertung und ggf. Absicherung von Geschäftsabschlüssen im Ausland, in der EU und weltweit.

Aus- und Weiterbildung – Spezielle Berufsausbildungen werden ebenso unterstützt, wie die Fortbildung in bestehenden Berufsbildern.

Beratung – Diese dient primär der Hilfe durch qualifizierte Berater, welche genau definierte Projekte durchführen.

Energieeffizienz – Ältere Maschinen, Gebäude oder Heizungen verbrauchen deutlich mehr Energie als moderne Geräte mit aktueller Technologie. Es gibt Förderungen zur Verbesserung der Energieeffizienz, wie auch günstige Kredite etwa für Dämmung von Gebäuden.

Erneuerbare EnergienWind– und Wasserkraft, Solarenergie und deren jeweilige Anwendung sind stark in Förderprogrammen vertreten. Es geht sowohl um die Erforschung, wie auch die praktische Installation von Anlagen.

Existenzgründer – Zukünftige Unternehmer bekommen Hilfe bei der Erstellung von Geschäftsmodellen, der Vermarktung oder auch durch günstige Kredite, die sehr oft eine Haftungsfreistellung beinhalten.

Export – Der Staat unterstützt den Export deutscher Produkte von der Präsenz auf Messen bis hin zur Sicherstellung der Zahlung bei ausländischen Auftraggebern.

Firmengründung – Der Weg in die Selbständigkeit oder die Vermarktung von Forschung findet Unterstützung durch verschiedene Kredit- und Zuschussprogramme.

Forschung – Wer eine gute Idee hat und diese entwickeln sowie marktfähig machen möchte, findet verschiedene Fördermittel fast überall in Deutschland, gestaffelt von Hochschulprojekten bis zur industriellen Umsetzung.

Gesellschaft – Talentförderung, Begabte, soziale Gruppen und Formen des Zusammenlebens stehen im Mittelpunkt verschiedener Förderprogramme.

Innovation – Wer eine neue Technologie, neue Software oder neue Produkte entwickelt, hat oft Anspruch für Zuschüsse. Vom Bau eines Prototyps bis zur Hilfe bei der Vermarktung.

Messen und Präsentation – Für die Präsenz auf ausländischen Messen gibt es neben Zuschüssen auch Beratungsleistungen.

Regionalförderung – Wirtschaftlich schwache Standorte erhalten Vorteile bei der Unternehmensfinanzierung, der Ansiedlung von Unternehmen und der Stärkung lokaler Wirtschaft allgemein.

Technologietransfer – Was bereits erfunden ist, muss nicht noch einmal neu von Grund aus entwickelt werden. Kooperationen von Industrie und Forschung sowie von Firmen untereinander erhalten Zuschüsse, Beratung und Hilfe.

Umweltschutz – Die Themenbreite reicht von umweltfreundlicher Energieerzeugung bis zu optimierten Herstellungsprozessen. Ein spannendes Umfeld mit verschiedenen Fördermöglichkeiten.

Unterstützung für Firmen – Gerade Klein- und mittelständische Unternehmen haben oft keine eigenen Abteilungen für Forschung, Export oder die Marktentwicklung. Diverse Fördertöpfe sowie Unterstützung durch den Staat helfen.

Wichtig ist bei allen Fördermaßnahmen eine umfassende Recherche nach den am besten geeigneten Programmen und auch ein Blick auf die Gesamtsituation eines Unternehmens oder einer Kommune. Diverse Fördertöpfe schließen sich gegenseitig nach der sogenannten De Minimis Klausel aus. Wählt man hier das falsche Programm, kann man weitere Förderungen nicht mehr in größerem Umfang in Ansprich nehmen. Passt hingegen die Abstimmung der Zuschüsse, sind von der Entwicklung über einen Prototypen bis hin zur Vermarktung nacheinander Hilfen möglich.

Auch für Kommunen ist eine sinnvolle Planung dringend empfohlen. So ist eine einzelne Solaranlage auf einem städtischen Gebäude schon sehr sinnvoll. Noch besser können die Zuschüsse für eine Komplettlösung sein, was unter dem Strich das Stadtsäckel nicht einmal mehr kosten muss – aber einen bedeutend höheren Wert hat und höhere Einsparungen ermöglicht.

Oder wie steht es um die Schaffung von Arbeitsplätzen? Auch das kann man mit diversen Fördermitteln ermöglichen. Und schon ist eine Neuentwicklung oder der Aufbau einer Produktion nicht nur beim reinen Investitionsvorhaben förderbar, sondern auch bei den laufenden Kosten günstiger. Hier gibt es diverse Hilfen vom Staat, etwa von der Arbeitsagentur, dem ESF und vielen weiteren Möglichkeiten. Bis hin zum Ausbildungszuschuss für Fischereiberufe in Hamburg oder einer teilweisen Kostenübernahme durch die Bundeswehr für ausscheidende Zeitsoldaten.

#förderung #fördermittel #beratung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.