Gründerpreis NRW – Teilnahme bis 14.9.2018

Gründerpreis NRW – Teilnahme bis 14.9.2018

Bis zum 14 September 2018 können sich Gründer oder Unternehmensnachfolger in Nordrhein-Westfalen noch für den Gründerpreis 2018 bewerben. Jeder, der eine gute Geschäftsidee hat, ist willkommen. Die Themen reichen von Handwerk, Internet, Maschinenbau bis zu Tourismus oder Umweltschutz. Insgesamt 60.000 EUR Preisgeld warten. Die darin enthaltenen 30.000 EUR für den ersten Preis klingen zunächst einmal nach nicht allzu viel. In vielen Fällen interessanter dürfte sein, was die Teilnehmer oder Gewinner an weiteren Leistungen bekommen:

Gründerpreis NRWSchirmherren des Gründerpreises sind das NRW Wirtschaftsministerium und die NRW Bank. Für interessante Ideen gibt es damit eine breite Öffentlichkeitsarbeit – sie werden wahrgenommen. Die NRW Bank kann mit Fördermitteln und ihrem beachtlichen Beraterpool helfen. Das Wirtschaftsministerium bietet ebenso öffentliche Wahrnehmung, wie auch eine Vernetzung der neuen Unternehmen.

Im Rahmen einer Pressekonferenz stellten letzte Woche Wirtschaftsminister Pinkwart, der Chef der NRW Bank Forst und die Professorin Christine Volkmann weitere Kriterien des Gründerpreises vor. Ideal sind Projekte, die umweltfreundlich sind, den Menschen zugute kommen, einen erheblichen Innovationsgrad oder interessante Konzepte beinhalten. Gerne werden auch zukünftige Unternehmerinnen unterstützt. Frauen haben durchaus gute Ideen, machen aber zu selten daraus ein Unternehmen.

Gründerpreis NRW bei IOX Labs mit Wirtschaftsminister Pinkwart, Professorin Volkmann und Chef der NRW Bank Forst

Gerade mit der NRW Bank ist ein sehr starker Partner im Boot. Dies ist die Förderbank des Landes NRW. Sie ist für Firmenfinanzierungen, Fördermittel und kommunale Entwicklung zuständig. Auch hat die NRW Bank eine gute Fördermittelberatung für Unternehmen oder Selbständige, die in Nordrhein-Westfalen ansässig sind. Die Aufgaben reichen von Unterstützungen eines Gründers mit ein paar Tausend Euro während des Aufbaus einer Geschäftsidee über Mittelstandsfinanzierung neuer Projekte bis zu millionenschweren Beteiligungen an interessanten Startups. Im Vergleich zu privatem Risikokapital ist die Förderbank dabei deutlich freundlicher. Auch möglich: die NRW Bank kann Haftungsfreistellungen gegenüber der Hausbank übernehmen, was das persönliche Risiko deutlich senkt.

Die Vorstellung des Gründerpreises 2018 fand in den Räumen des Vorjahressiegers IOX Lab statt. Die Firma entwickelt schneller Prototypen für Internetanbindungen, als dies viele Forschungsabteilungen schaffen. Egal, ob Schaltungen oder eine App entwickelt werden sollen oder beispielsweise mechanische Geräte und Sensoren mit dem Web zu verknüpfen sind, haben die Auftraggeber recht schnell einen Technologiedemonstrator oder Prototypen. Der Gründerpreis hat große Unternehmen auf IOX aufmerksam gemacht und auch das ein oder andere Treffen mit möglichen Auftraggebern dürfte bedeutend schneller gekommen sein.

ggrohs

    Kommentare sind geschlossen.